Gast der Leipziger Buchmesse 2020 und 2019: 

Jan Němec (*1981 in Brno) ist Prosautor. Er studierte Religionswissenschaft und Soziologie an der Masaryk-Universität sowie Dramaturgie an der Theaterhochschule JAMU in Brno. Heute ist er Redakteur der Zeitschrift und des Verlages Host und Dramaturg beim Tschechischen Fernsehen. Er war Gründungsmitglied und erster Vorsitzender der Asociace spisovatelů, einer 2015 gegründeten Interessenvertretung von tschechischen Dichtern und Schriftstellern der jüngeren Generationen. 

Sein literarisches Debüt war die Gedichtsammlung První život (2007), danach folgte der Erzählungsband Hra pro čtyři ruce (2009). Für seinen Roman über den Fotografen František Drtikol Dějiny světla (2013, dt. als Die Geschichte des Lichts) wurde er mit dem Preis Česká kniha und dem den Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet. 

Nominiert vom Dramaturgischen Rat für die Leipziger Buchmesse 2020. 

Auf Deutsch erschienen:

Die Geschichte des Lichts. Roman, übers. von Martin Mutschler, Osburg Verlag 2019, (tsch. Originaltitel: Dějiny světla)

Foto: David Konečný (Moravská zemská knihovna v Brně — České literární centrum) (CC BY-NC-ND 4.0) 

Neuerscheinungen

Die Geschichte des Lichts

Neuerscheinung zur Leipziger Buchmesse 2019: "Die Geschichte des Lichts", Osburg Verlag, 2019, übers. v. Martin Mutschler, gefördert vom Kultusministerium der...

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web