Anna Cima wurde 1991 in Prag geboren und studierte Japanologie an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität. Derzeit lebt sie in Japan, wo sie sich dem Studium japanischer Nachkriegsliteratur widmet. Neben dem Schreiben zeichnet sie und macht Musik. Der Roman "Aufwachen in Shibuya" ist ihr Erstlingswerk.

Quelle: KLAK Verlag, Foto: © Jana Benešová

Neuerscheinungen

Aufwachen in Shibuya

Neuerscheinung zur Frankfurter Buchmesse 2019: "Aufwachen in Shibuya", übers. v. Iris Milde, KLAK Verlag, Herbst 2019 Tschechischer Roman über den japanischen...

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web