Kristina Kallert studierte Ostslavistik und Germanistik in Regensburg und St. Petersburg, später Bohemistik in Brno. Seit 1998 übersetzt sie aus dem Tschechischen. Große Beachtung fanden ihre Erst- und Neuübersetzungen klassischer Autoren wie Božena Němcová, Julius Zeyer, Vladislav Vančura und Jiří Langer; Jiří Kolář wird sich bald anschließen. Ihre bisherige Arbeit umfasst aber auch zeitgenössische Prosa und Lyrik sowie zahlreiche wissenschaftliche Übersetzungen aus den Bereichen Literatur, Kunst, Theologie und Geschichte. Kristina Kallert lebt heute in Irlaching-Irrenlohe in der Oberpfalz.

Übersetzungen zur Leipziger Buchmesse 2019:

Weitere Übersetzungen:

  • Sylvie Richterová: Každá věc ať dospěje na své místo. Es finde hin ein jedes Ding auf seinen Platz. Auszüge aus dem gleichnamigen Roman
  • Petr Borkovec: Kindergedichte. Auswahl aus verschiedenen Kinderbüchern

 

Foto:  FDDO

Drupal ᐬrts Drupal Váš Expert Na Drupal Web